„Bildaussage & Kreativität in der Streetfotografie“ mit Kai Behrmann, Foto-Journalist und GATE7-Podcaster · Teil 2 · S1E4

Heute folgt der zweite Teil der Doppelfolge mit unserem Gast im Heimatlichter-Podcast Kai Behrmann (www.kaibehrmann.net). Als Moderator und Herausgeber des GATE7 (www.gatesieben.de) Podcasts und Portals legt er den Fokus auf Reisen & Fotografie. Kai hat bereits eine lange Karriere als Auslandskorrespondent und Sportreporter hinter sich. In seinem neuen Berufsleben hat er sich allerdings komplett der Fotografie in Verbindung mit dem Reisen verschrieben.

Kai Behrmann - Journalist, Reporter, Fotograf und Podcaster (GATE7 Reise- und Fotografie-Podcast)
Kai Behrmann

Journalist, Fotograf und GATE7-Podcaster

„Kunst ist ganz frei, aber mir ist wichtig, dass man ehrlich über die Entstehungsweise seiner Fotografien ist. Man sollte transparent über die Wahl seiner Mittel sein.“

Was ist erlaubt in der Streetfotografie?

In dieser Folge geht unser Moderator Daniel Spohn wieder spannenden Fragen auf den Grund, z.B.: Ruiniert exzessive Bildbearbeitung die Glaubwürdigkeit unserer Fotos? Oder: Brauchen wir wirklich Menschen auf Fotos, um emotional berührt zu werden? Sei gespannt, wie Kai Behrmann die Sache sieht!

Kai gibt uns auch einen kleinen Einblick, wie er bei der Erstellung von Reportagen und Bildserien arbeitet und wie er seine Bilder und Geschichten „komponiert“. Dabei spielt natürlich auch die Technik eine Rolle, aber auch der Motivaufbau und der Kontext sind elementar.

Kreative Bildkomposition ohne Einfluss auf die Szene

Kai erzählt von seinen Erfahrungen in der Streetphotography, u.a. von der Herausforderung, wie eine Bildkomposition gelingt, ohne in das Bildgeschehen einzugreifen. Er gibt Antworten auf Fragen wie: Welche Regeln gibt es in dieser Art von Fotografie, was darf man – was sollte man nicht tun? Sollten Szenen arrangiert werden oder lässt man lieber die Finger davon? Was ist subjektiv, was ist objektiv, was will ich dem Betrachter rüberbringen?

Mit dem Weitwinkel mitten im Geschehen

Auch in der Streetphotography ist die richtige Ausrüstung nicht zu unterschätzen. Weitwinkelobjektive sind daher nicht nur in der Landschaftsfotografie wichtig, sondern auch hier. Emotionen und Geschichten lassen sich dadurch besser in ein Foto bringen. Das menschliche Element spielt bei seinen Bildkompositionen eine wichtige Rolle. Aus einzelnen Bildern entstehen Bildserien, die etwas erzählen. Kais Zitat sagt daher ganz viel über seine Einstellung:

„Fotografie bedeutet für mich Erleben. Es geht nicht nur um das Einfrieren eines Moments, sondern darum, ihn zuerst aktiv zu spüren – und zwar mit allen Sinnen. Erst dann kommt die Kamera ins Spiel.“

Familie in Oldtimer - Ein Foto aus Kuba von Journalist, Fotograf und GATE7 Podcaster Kai Behrmann - bei uns zu Gast im Heimatlichter-Podcast

Inspiration und Hintergründe zur Reportagefotografie

Auf  www.gatesieben.de, GATE7, so nennt sich der Podcast von Kai, findest Du viele spannende Hintergründe und interessante Podcast-Folgen rund um das Thema Reportagefotografie. Auch zu den Themen Street Photography, Reisefotografie und Naturfotografie findet Du auf Kais Seite viele Informationen und Geschichten.

Jetzt in diese Podcast-Episode reinhören!

Du willst mehr darüber erfahren, wie er diese Einstellung und diese Emotionen transportiert? Dann klick rein und hör Dir die aktuelle Folge im Heimatlichter-Podcast mit Kai Behrmann und Daniel Spohn an.

Den Podcast hörst Du am besten über den Player auf dieser Seite oder über Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts oder ein anderes Podcast-Portal.

Demnächst im Heimatlichter-Podcast

Nach diesem Ausflug in die Ferne kehren wir in unserer nächsten Episode zurück in die Heimat – in den Schwarzwald. Am 9. April ist bei uns Ulf Tietge zu Gast. Ulf ist Journalist und Inhaber des auf Corporate Publishing, Neue Medien, Moderation und Marketingberatung spezialisierten Verlags Tietge GmbH aus Offenburg. Er ist Herausgeber des beliebten Magazins „#heimat – Der Genussbotschafter für den Schwarzwaldund spricht mit unserem Moderator Daniel Spohn unter anderem über seine Definition des Begriffs „Heimat“.

Übrigens, falls Du diese Folge noch nicht gehört hast: In Teil 1 des spannenden Gesprächs zwischen Daniel Spohn und Kai Behrmann berichtet Kai darüber, wie er zur Reportage- und Streetfotografie kam und was für ihn ein gutes Foto ausmacht. Hör doch mal rein: Hier geht’s zu Teil 1 des Gesprächs mit Kai.

Schreib uns was